Kaufberatung: Widerstandsbänder

Widerstandsbänder bieten eine Vielzahl von großartigen Möglichkeiten zum Training. Sie sind eine perfekte Ergänzung und Erweiterung zu Training im Fitnessstudio, aber auch als eigenständiges Trainingstool nicht zu unterschätzen. Besonders auf Reisen sind diese kompakten und leichten Bänder eine perfekte Option. Doch darum soll es jetzt gar nicht weiter gehen. Wir möchten dir sagen, welches Band für dich optimal ist!

Die sogenannten Superbands sind zumeist nach Farben und Stärken kategorisiert. Leider von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Das kann verwirrend sein. Wir stellen dir die Standard-Kategorisierung vor vom Anbieter Astetics Athletics. Mit diesen Bändern haben wir gute Erfahrungen gemacht und können sie wärmstens weiterempfehlen.

Solltest du einen anderen Anbieter wählen, dann vergewissere dich, dass du nicht aus versehen die falsche Stärke wählst.



Rotes Band: Leicht

+ leichte Aufwärm-Übungen (bspw. Face Pulls, Pull Apart, Außenrotationen)

+ Übungen für Trainingsanfänger wie Rudern, Pulldowns oder Schulterdrücken

- für Klimmzüge zu schwach

- als zusätzlicher Widerstand zum Langhantel-Training nur wenig geeignet


Schwarzes Band: Mittel

+ gute Unterstützung für Klimmzüge, bei Personen, die sehr nah davor sind, einen Klimmzug aus eigener Kraft zu schaffen bzw. schon einige ausführen können

+ hervorragend für Ruderbewegungen, Pull Downs, Bizeps- und Trizeps-Übungen uvm.

- für leichte Aufwärmübungen ist dieses Band i.d.R. schon zu stark.

- als Erweiterung zum Langhantel-Training tendenziell etwas zu schwach


Lila Band: Stark

+ eignet sich gut für Klimmzüge

+ sinnvolle Erweiterung zum Langhantel-Training

+ schwere Übungen mit Band sind ebenfalls machbar (Kniebeugen u.ä.)

- Für Ruderbewegungen ist diese Variante schon etwas stark

- Leichte Aufwärmübungen kannst du hiermit nicht mehr ausführen


Grünes Band: Sehr Stark

+ eignet sich gut für Klimmzüge (schwerere Personen)

+ Erweiterung zum Langhantel-Training (stärkere Sportler)

+ schwere Übungen mit Band sind ebenfalls machbar (Kniebeugen u.ä.)

- Für Zugbewegungen ist diese Variante definitiv zu stark.


Blaues Band: Extrem Stark

Das blaue Band ist wirklich extrem stark und eignet sich eigentlich nur für spezielle Zwecke im Athletiktraining oder Kraftsport. Für Klimmzüge oder Standard-Übung ist es fast nicht nutzbar.

Unsere Empfehlung

In den meistens Anwendungsbereichen ist ein Bänder-Set sinnvoll aus den Stufen LEICHT bis SCHWER. Die sehr starke bzw. starke Variante findet meist keine sinnvolle Anwendung.

Wir hoffen, dass wir dir etwas weiterhelfen konnten mit unserer Übersicht und wünschen dir viel Spaß & Erfolg in deinem Training.